Das Zentrum für Psychiatrie Emmendingen führt das Haus Tecum weiter

Das ZfP Emmendingen führt ab dem 02. Januar 2017 das Pflegeheim Haus Tecum.

Zum 2. Januar 2017 findet im Haus Tecum in der Ramiestrasse 7 ein Trägerwechsel statt. Der Gründer und langjährige Geschäftsführer, Dr. med. Bardia Hafezi übergibt das seit 13 Jahren bestehende Pflegeheim an das Zentrum für Psychiatrie Emmendingen, um sich in den Ruhestand zurück zu  ziehen. Das ZfP Emmendingen wird das Haus Tecum als 100-prozentige Tochter übernehmen. Die Geschäfte der neu gegründeten Gesellschaft „zfp Haus Tecum gGmbH“ werden von Herrn Gerhard Albiez als Geschäftsführer und von Herrn Heiko Wiemer als Heimleiter und Prokurist geleitet.

Das Haus Tecum ist ein Pflegeheim nach SGB XI, das im Jahr 2003 als Altenpflegeheim mit einer Fachabteilung für demenzkranke Menschen mit 75 Plätzen eröffnet wurde. Es bietet aktuell in zwei Wohnbereichen 75 an Demenz erkrankten sowie pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause.

Der Wohnbereich 1 bietet 39 geronto-psychiatrisch beeinträchtigten Bewohnern ein geschütztes Umfeld mit entsprechender Wohnraumgestaltung. Wohnbereich 2 im Obergeschoss beherbergt 36 pflegebedürftige Menschen.

Die zfp Haus Tecum gGmbH wird die Einrichtung in der Tradition der Gründerfamilie mit Unterstützung der zum großen Teil langjährigen Mitarbeiter weiter führen.