Verwandlung im Minutentakt - Kunstausstellung im Morath Institut

Geysire steigen zum Himmel auf. Wasserfälle ergießen sich in urwüchsige Landschaften. Alles fließt. Und strömt. Und sprüht. Und sprudelt. Und ist doch gleichzeitig zu Eis erstarrt, petrifiziert, so scheint es. Meer und Fjorde im Mix mit Felsigem, Gebirgigem, ungeschieden auf kleinstem Raum. Marianne Hopfs teils monumentale Landschaftsbilder, zu denen Kohlezeichnungen im kleineren Format treten, bespielen im Morat-Institut für Kunst und Kunstwissenschaft in Freiburg zwei Hallen, das Foyer und die beiden Räume vor den Hallen.

Die Ausstellung mit Bildern von Marianne Hopf findet ab sofort bis 23. Mai 2020 im Morath Institut in Freiburg statt.

Marianne Hopf arbeitet seit der Eröffnung der Tagesklinik Lahr 2005 als Künstlerin im Bereich der Kunsttherapie der Tagesklinik und hat das Engagement der TK Lahr im Bereich Kunst und Kultur wesentlich mit geprägt. Dazu gehört auch ihr Engagement im Förderkreis der TK Lahr und dem Aufbau und Berieb der Lahrer Zauberwerkstatt.

Wir können den Besuch der Ausstellung mit  ihren beeindruckenden, großformatigen Island-Bildern sehr empfehlen.
Herzliche Glückwünsche an Frau Hopf für ihre erfolgreiche Arbeit!

Lesen Sie hier mehr.