Arbeitssicherheit

Es gelten die Rechtsvorschriften über den Arbeits- und Gesundheitsschutz, wie z.B.:

  • Das Arbeitsschutzgesetz
  • Die Betriebssicherheitsverordnung
  • Die Gefahrstoffverordnung
  • Die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)
  • Die Unfallverhütungsvorschriften

Sie werden verbindlich für das ZfP mit seinen Einrichtungen umgesetzt. 

Gefährdungsbeurteilung

Die Beurteilung der Arbeitsplätze erfolgt in regelmäßigem Turnus gemeinsam durch die entsprechenden Führungskräfte und die Fachkraft für Arbeitssicherheit. Dabei wird eine stetige Verbesserung der Arbeitsverhältnisse angestrebt.

Betriebsärztliche Untersuchung

Eingangsuntersuchungen und Vorsorgen nach der ArbmedVV werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben durchgeführt. Dabei wird je nach Berufsgruppe auch der Immunstatus geprüft, die Mitarbeiter u.a. zu Impfungen beraten und bei Bedarf auf Wunsch auch geimpft. 

Schulungen zur allgemeinen Arbeitssicherheit

Alle Mitarbeiter nehmen regelmäßig an fachspezifischen Unterweisungen zur Arbeitssicherheit teil. Für neu eingestellte Mitarbeiter werden monatlich entsprechende Einweisungen angeboten.

Arbeitsplatzbeurteilung

Jeder Arbeitsplatz wird einmal im Jahr von einem Team aus Qualitätsmanagement, Werkfeuerwehr und Arbeitsschutz besucht. Dabei werden Arbeitssicherheit, Brandschutz und Ergonomie geprüft sowie bei Bedarf Beratungen durchgeführt.

Arbeitsschutzausschuss

Der Arbeitsschutzausschuss (ASA) trifft sich einmal im Quartal und bespricht aktuelle Themen des Arbeitsschutzes. Die Teilnehmer setzen sich aus Führungskräften, Sicherheitsbeauftragten, Personalrat, Betriebsarzt und der Fachkraft für Arbeitssicherheit zusammen.