Psychiatrische Institutsambulanz

zfp-psychiatrische-ambulanz-01.jpg

In der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) behandeln wir Patienten aus dem gesamten Spektrum der psychiatrischen Erkrankungen.

Ziel unseres multiprofessionellen Behandlungsangebotes ist es, die Behandlung unserer meist schwer oder chronisch kranken Patienten unter Berücksichtigung des Alltags zu optimieren. Stabilität und soziale Integration sollen gefördert werden, um langfristig stationäre Aufenthalte zu verkürzen oder zu vermeiden. 

Eine Anmeldung kann über die Stationen als Weiterbehandlung nach stationärem Aufenthalt erfolgen oder durch telefonische Terminvereinbarung von außen. Wenn die ambulante Behandlung sich an einen stationären Aufenthalt anschließt, bitten wir Sie, sich noch vor der Entlassung das erste Mal bei uns vorzustellen. Bei Zuweisung durch Ihren Haus– oder Facharzt sollte In der Regel eine Überweisung mitgebracht werden.

Das Behandlungsangebot umfasst
  • Psychiatrische Diagnostik
  • Psychopharmakotherapie
  • Psychotherapeutische Gespräche (excl. Richtlinientherapie)
  • Rehabilitationsvorbereitung
  • Beratung von Angehörigen
  • Psychoedukation
  • Gruppenangebote
  • Kooperation mit externen Einrichtungen
  • Krisenintervention
  • Notfallversorgung für Patienten der Ambulanz

Die Fachambulanzen für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie sowie die suchtmedizinische Ambulanz befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur stationären Aufnahme im Erdgeschoss des Christian Roller Hauses. Gehbehinderte Patienten  können uns barrierefrei erreichen.

Zusätzliche Therapieangebote
  • Naturgruppe
  • MKT Gruppe
  • Entspannungsgruppe
  • Angehörigengruppe