Werkfeuerwehr ZfP Emmendingen beteiligt sich an Kroatienhilfe

Seit einigen Jahren pflegen Feuerwehren aus dem Südbadischen Raum gute Kontakte zu Freiwilligen Feuerwehren in Kroatien, welches am 29.12.2020 durch ein schweres Erdbeben erschüttert wurde. Weite Teile der Kleinstädte Sisak und Petrinja wurden zerstört – neben der kompletten Infrastruktur zu der auch Krankenhäuser gehören, stehen auch 3 große Stützpunktfeuerwehren und mehrere kleinere Freiwillige Feuerwehren vor dem nichts. Über den Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg und zahlreiche Kreisfeuerwehrverbände wurde eine schnelle Hilfsaktion ins Leben gerufen um das von dem Erdbeben betroffene Feuerwehrwesen zu unterstützen. Hieran beteiligte sich auch die Werkfeuerwehr des ZfP Emmendingen mit 3 Paletten feuerwehrtechnischer- und persönlicher Schutzausrüstung. „Wir hatten noch einiges aufbewahrt das zum Entsorgen zu schade, aber durch z. B. Systemwechsel nicht mehr gebraucht wird“, so der Leiter der Werkfeuerwehr Uli Hofmaier.